Press Releases | Visa

Ob Flugzeug, Zug oder Auto – Visa verbessert das Bezahlerlebnis auf Reisen

23/02/2018

Press Release Image

Im Transportation Center of Excellence in London entwickelt Visa das Bezahlerlebnis für Reisende weiter – vom Parken und Tanken bis hin zu Flug- und Zugreisen

Frankfurt am Main, 23. Februar 2018 – Visa (NYSE: V) hat ein neues Programm eingeführt, um das Bezahlen auf Reisen angenehmer zu machen – egal ob Verbraucher per Flugzeug, Zug oder Auto unterwegs sind. Visa arbeitet mit Fluggesellschaften, Transportunternehmen, Fahrzeugherstellern, Mietwagenfirmen sowie Parkplatz- und Tankstellenbetreibern zusammen. Mit innovativen Lösungen trägt Visa dazu bei, neue Technologien in alle Formen von Reisen zu integrieren.

Das Transportation Center of Excellence schafft eine Verbindung mit dem globalen Visa Netzwerk von Innovation Centern und verschiedenen Visa Lösungen. Dazu gehören die Visa Developer Platform, der Visa Token Service, das Visa Ready Program und Visa Global Transit Solutions.

„Ob auf dem Weg zur Arbeit oder im Urlaub – Verbraucher wollen heutzutage einfach und schnell zu ihrem nächsten Ziel kommen. Leider ist es durch lange Warteschlangen, komplizierte Ticketautomaten und veraltete Verkehrssysteme oft umständlich, Fahrkarten zu kaufen, Parkscheine zu bezahlen oder die Tankrechnung zu begleichen. Im TransportationCenter of Excellence untersuchen wir, wie neue Technologien das Bezahlerlebnis auf Reisen verändern können. Digitale Legitimationsverfahren machen es für Reiseveranstalter und Verkehrsgesellschaften einfacher, das Bezahlen reibungslos in das Kundenerlebnis zu integrieren“, sagt Albrecht Kiel, Regional Managing Director, Central Europe bei Visa.

Basierend auf den Erfahrungen von Visa in der Zusammenarbeit mit Unternehmen wie Transport for London und Uber, ist das Center of Excellence ideal aufgestellt, um die Customer Journey beim Reisen zu verbessern. Ein Teil des Programms sind Co-Creation Sessions im Innovation Center in London gemeinsam mit Partnern aus den Bereichen Transport, Banken und Einzelhandel. Ziel dieser Sessions ist es, Hürden im Reiseablauf zu verringern und das Bezahlen unterwegs zu vereinfachen.

Das Programm stellt den Verbraucher in den Mittelpunkt und nutzt innovative Technologien, um neue Möglichkeiten in wichtigen Sektoren zu entwickeln. Diese Bereiche sind:

  • Autos – Laut Business Intelligence Connected Car Report werden bis 2025 mehr als 293 Millionen vernetzte Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs sein. Deshalb arbeitet Visa gemeinsam mit einigen der weltweit größten Hersteller daran, das Bezahlen sicher in die Computersysteme der Fahrzeuge zu integrieren. Geplant sind zunächst Lösungen für das Bezahlen der Tankrechnung, des Essens oder der Versicherung. Zukünftig sind weitere Anwendungsbeispiele unter Nutzung von Visa Zahlungsdaten denkbar, wie das Bezahlen für Mitfahrgelegenheiten, die nutzungsabhängige Versicherung pro Kilometer und das elektrische Aufladen von Autos.
  • Parken – Die weltweite Verkehrsüberlastung treibt die Entwicklung von effizienteren Lösungen für das Parken und das Transportwesen voran. Im Innovation Center in London arbeitet Visa gemeinsam mit Start-ups und Fintechs daran, neue Technologien zu nutzen und die Hürden bei der Suche nach einem Parkplatz und dem anschließenden Bezahlen zu verringern.
  • Öffentlicher Nahverkehr – Untersuchungen der Vereinten Nationen gehen davon aus, dass bis 2050 etwa 66 Prozent der Weltbevölkerung in städtischen Gebieten leben werden. Deshalb ist die Entwicklung von effizienteren öffentlichen Verkehrsmitteln wichtiger denn je. Das Global Transit Solutions Programm von Visa entwickelt schon jetzt Lösungen, um kontaktloses Bezahlen als alltägliche und einfache Art des Bezahlens noch stärker in den öffentlichen Nahverkehr zu integrieren. Gleichzeitig beschäftigt sich Visa mit der nächsten Generation von Lösungen im öffentlichen Verkehrswesen. Dazu gehören standortbezogene Dienste, Bluetooth und biometrische Technologien, die das Reisen weiter vereinfachen können.
  • Flugverkehr – Visa hat bereits Co-Creation Sessions mit den führenden Fluggesellschaften durchgeführt. Ziel ist es, sich mit allen Aspekten der Reise von der Planung über den Ticketkauf bis hin zum Flugerlebnis an Bord zu beschäftigen und dabei neue Technologien wie Virtual Reality einzubeziehen.

Das Programm wird aus dem Visa Innovation Center in London heraus organisiert und ist für Unternehmen auf der ganzen Welt verfügbar. Interessierte Unternehmen können sich an innovation.europe@visa.com wenden.

Besucher des Mobile World Congress können einige der beschriebenen Technologien nächste Woche am Visa Stand in Halle 4, Stand 4B20 in Aktion sehen.